LAGE

Zentral Wohnen im Naherholungsgebiet

Eingebettet im Mündungsdreieck von Main und Nidda liegt der Stadtteil Nied, der schon zu römischer Zeit von Bedeutung war, vor allem durch die Brücke über die Nidda, die Mainz mit der freien Reichsstadt Frankfurt verband.
Nied selbst blieb lange Zeit ein beschauliches Fischer- und Bauerndorf, viele Familien wanderten aus Franken und Bayern zur Arbeitssuche zu.
Durch den 1879 erfolgten Anschluss Nieds an das Eisenbahnnetz der Preußischen Staatseisenbahn begann ein rasanter Aufschwung, den man noch heute in Form der unter Denkmalschutz stehenden Eisenbahnsiedlung dokumentiert findet.
Eine weitere Besonderheit Nieds ist der sprudelnde Mineralbrunnen im Niedwald, der sogenannte „Selzerbrunnen“.
Die naturbelassenen Altarme der Nidda, durch Begradigungen und Wehre Anfang 1900 entanden und 2012 renaturiert, laden zu Spaziergängen in der wildromantische Auenlandschaft ein. Sogar seltene Vogelarten lassen sich hier entdecken.
Die Menschen im Stadtteil Nied sind unternehmungslustig und gesellig, weshalb der 1928 in Frankfurt eingemeindete Stadtteil ein idealer Wohnort ist für Familien und Menschen, die ein gutes, soziales Wohnumfeld inmitten eines Ausflugs- und Naherholungsgebietes schätzen.

PROJEKT

Das geplante Gebäude auf dem Grundstück Beunestraße 27 im ursprünglichen und geselligen Stadtteil Nied ist als Projekt für Anleger und Eigennutzer gleichermaßen interessant.
Bei der geplanten baulichen Maßnahme handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus mit 8 Wohneinheiten und 4 Stellplätzen im Außenbereich.
Das Gebäude gliedert sich in ein Erdgeschoss, zwei vorspringende Obergeschosse, um die Wohnfläche zu erweitern, sowie ein Dachgeschoss, welches als Staffelgeschoss mit Dachterrasse ausgebildet ist.
Die Fassade wird im Erdgeschossbereich als Steinfassade mit Riemchen-Optik erstellt.

Einige Wohnungen verfügen im von der Straßen abgewandten Bereich über Terrasse, Balkone bzw. Dachterrasse im Staffelgeschoss.
Das Gebäude wird teilunterkellert für Hausanschluss, Wasch-, Trocken- und Abstellräume.

Ein rollstuhlgerechter Personenaufzug wird eingebaut und die Außenanlage wird im Bereich der Erdgeschosswohnung mit Rollrasen begrünt.

Das Mehrfamilienhaus wird energieeffizient nach EnEV2016 und DIN 4108 Wärmeschutz im Hochbau errichtet.

>> Hier finden Sie das Exposé zum Objekt als pdf zum Download

DETAILS

Folgende komfortable Eigenschaften machen die Wohnungen im Objekt Beunestrasse 27 interessant:

  • NEUBAU Erstbezug als schlüsselfertiges Kaufobjekt
  • Massivbauweise
  • Rollstuhlgerechtes Treppenhaus und Aufzug
  • Aktuelle Wärmeschutz- und Schallschutzvorschriften werden berücksichtigt
  • Keller aus WU-Beton hergestellt als wasserdichte Weiße Wanne
  • Geschosstreppen im Treppenhaus mit Granit belegt
  • Außenwände massiv aus Poroton d=36,5cm mit mineralischem Scheibenputz
  • Steinfassade mit Riemchenoptik im Erdgeschossbereich
  • Die Balkone werden als thermisch getrennte Stahlbetonplatten ausgebildet und an das Entwässerungssystem angeschlossen
  • Die Dachterrasse erhält einen Belag aus Betonplatten mit Marmorkies im Randbereich
  • Die Dacheindeckung wird extensiv begrünt, z.B. mit Sedum-Pflanzen
  • Fenster- und Fenstertüren sind aus weißem Kunststoff mit Isolierverglasung
  • Die Innenfensterbänke sind aus Marmor, im Bad gefliest und außen aus weiß beschichtetem Aluminium
  • Es werden hellgraue, elektrische Rollläden eingebaut
  • Die Innenwände werden mit Gips verputzt und mit Malervlies tapeziert
  • Glasierte, keramische Fliesen von V&B, oder gleichwertig, in Küche, Bad und Dusche/WC
  • Der Bodenbelag wird als Eiche-Fertigparkett geklebt verlegt inkl. Holzsockelleisten
  • Ein maschinenraumloser, geräuscharmer und rollstuhlgerechter Personenaufzug von Kellergeschoss bis Dachgeschoss wird eingebaut
  • Klingel, Gegensprechanlage und Videoüberwachung vorhanden
  • Es wird eine 1-Schlüsselsystem-Schließanlage vorgesehen, zu der jeder Käufer 6 Schlüssel erhält
  • Die Heizungsanlage besteht aus einer Luft-Wasser-Wärmepumpe inkl. zentralem Warmwasserbereiter
  • In den Wohnungen gibt es moderne Fußbodenheizungen mit Einzelraumregulierung
  • Die Sanitär-Keramikobjekte sind V&B-Standard, die Armaturen Fabrikat Grohe, oder gleichwertig
  • Es gibt zwei frostsichere Außenwasserzapfstellen für die Grünflächen im Gemeinschaftseigentum, ebenso in der Erdgeschoß- und Staffelgeschosswohnung
  • Die Elektroinstallation erfolgt nach DIN und VDE
  • Außenbeleuchtung ist gesteuert über Bewegungs- und Dämmerungsschalter
  • Die Erdgeschosswohnung mit Terrasse erhält Rollrasen inkl. Bepflanzung gemäß Architektenplanung

WOHNUNGEN

PREISLISTE & GRUNDRISSE

EG

Wohnung 1              41,02 m²             225.610,- €


Wohnung 2              62,65 m²         306.985,- €


1.OG

Wohnung 3              61,98 m²         291.306,- €


 

Wohnung 4              90,51 m²         461.601,- €


2.OG

Wohnung 5              61,98 m²         294.405,- €


 

Wohnung 6              90,51 m²         466.127,- €


DG

Wohnung 7             56,55 m²           344.955,- €


 

Wohnung 8             66,05 m²           406.269,- €


Stellplatz        15.000,- €

 

KONTAKT

Grüneburg Immobilien Projekt GmbH

Grüneburgweg 41-43
60322 Frankfurt am Main

Mörfelder Landstraße 129
60598 Frankfurt am Main

Große Bockenheimer Str. 33
60313 Frankfurt am Main

0178 – 203 02 09

www.gip-frankfurt.de

 

AEDIFICIA Beunestraße 27 Projektentwicklungs GmbH & Co.
Verwaltungs KG

Eschersheimer Landstraße 61 – 63
60322 Frankfurt am Main

Eigentümer und Projektentwickler – ein Unternehmen der Aedificia-Gruppe

Eschersheimer Landstraße 61 – 63
60322 Frankfurt am Main

 

>> Hier finden Sie das Exposé zum Objekt als pdf zum Download